Yoga

In den letzten Jahren hat sich Yoga vom Trend zu einer viel praktizierten Sportart gemausert? Doch woher kommt Yoga und was für Vorteile bringt es gegenüber anderer Sportarten?

Yoga ist uralt. Die Anfänge liegen daher im Dunkeln mit einer Jahrtausenden alten Tradition. Yoga ist vermutlich das älteste Übungssystem der Welt, welches auch heute noch viel praktiziert wird.

Wie kam Yoga in den Westen?

Im 18. Jahrhundert begann die erste Indienfaszination in Europa, insbesondere in Deutschland. Ende des 19. Jahrhunderts kamen auch Yoga Techniken und Übungen mit wachsender Beliebtheit in den Westen. In den 50er Jahren eröffneten einige Yoga Zentren, viele Europäer verbrachten Zeit in indischen Mediationszentren. Ende der 60er Jahre verband sich Yoga im deutschsprachigen Raum mit der Kultur der 68er. Viele junge Menschen pilgerten in die indischen Mediationszentren. Manche Gurus bekamen eine große Anhängerschar im Westen. In den 90er Jahren wurde Yoga dann schließlich auch in vielen Fitnessstudios auf den Kursplan geschrieben.

Was für Vorteile bietet Yoga?

Die Vorteile des Yoga haben sich seit seiner Entstehung nicht verändert – aber bestätigt, wie die Entwicklung beweist. Heute ist Yoga zum Instrument geworden, das den nötigen gesundheitlichen Ausgleich zu unserer gestressten Zeit bietet.

Körper und Geist im Einklang

Auf der spirituellen Ebene wird durch das Versenken in die Meditation die spirituelle Entwicklung gefördert, während Geduld, Toleranz und Zufriedenheit wachsen. Yoga-Praktizierende entwickeln eine neue Sichtweise auf das Leben, erweitern ihr Bewusstsein und schärfen ihre Willens- und Urteilskraft.

Auf der rein körperlichen Ebene stärkt Yoga das Nervensystem, hilft bei stressbedingten Störungen wie Bluthochdruck, Magenbeschwerden und Kopfschmerzen, fördert die Konzentrationsfähigkeit und sorgt für innere Ausgeglichenheit. Yoga aktiviert und optimiert das gesamte Immunsystem, das Atemsystem und den Kreislauf. Yoga-Körperhaltungen beziehen alle Muskeln, Bänder und Gelenke sowie die Organe mit ein.

Zudem findet jeder Zeit für ein tägliches Yoga Workout, schon ein Übungsprogramm von 15 bis 20 Minuten zeigt bei vielen Befindlichkeitsstörungen und sogar Erkrankungen schnell nachhaltige Wirkung.

Mittlerweile haben viele wissenschaftliche Studien die Wirksamkeit des Yoga bestätigt. Viele Krankenkassen fördern den Besuch von Yogakursen im Rahmen der Gesundheitsförderung („Primärprävention“). Die großen Yogaverbände BDY, Yoga Vidya und andere entwickelten systematische Yogalehrer Ausbildungen. So entstanden nach und nach Kinderyoga, Schwangerenyoga, Rückenyoga und zahlreiche weitere Yoga-Spezialisierungen.

Sie sehen, für jedes Bedürfnis und jeden Typ gibt es das passende Yoga Workout. Probieren Sie es doch mal aus. Wir wünschen Ihnen dabei ein spannendes und entspanntes Workout!

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Näheres unter Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen