Airbnb

Sie haben Lust auf Urlaub, aber momentan nicht das nötige Kleingeld für ein schickes Hotelzimmer? Sie möchten im Urlaub Ihr eigener Chef sein und sich nicht an Essenszeiten binden?

Airbnb macht’s möglich. Airbnb können Sie sich wie einen großen virtuellen Marktplatz vorstellen, in dem man Unterkünfte sowohl buchen, als auch selber vermieten kann.

Dabei handelt es sich oft um ein einzelnes Zimmer oder gar die ganze Wohnung, die zur Vermietung freigegeben wird. Das Objekt stellt der sogenannte Host (=Gastgeber) Besuchern aus aller Welt für einen bestimmten Zeitraum zur Verfügung. Während der Reise steht der Host Ihnen wie ein Ansprechpartner zur Seite und sorgt zum Beispiel für eine reibungslose Schlüsselübergabe.

Das Besondere an Airbnb: Der Preis ist oft unschlagbar und mit keinem Hotelpreis zu vergleichen. Vorbei mit standardisierten Hotelzimmern und überteuerten Angeboten. Von 10€ pro Nacht in einem ulkigen Studentenzimmer, bis 50€ in einer hippen Penthouse Wohnung, erleben Sie immer individuellen Wohn-Flair. Bleiben Sie mehrere Wochen in derselben Unterkunft, gibt es sogar noch Rabatt.

Bei Fremden zu wohnen kommt Ihnen Spanisch vor?
In einer Airbnb Unterkunft wohnen Sie nicht nur bei einer unbekannten Person, sondern häufig sogar  mit anderen fremden Menschen zusammen. Airbnb bedeutet Gemeinschaft. Zwar haben Sie Ihre eigenen vier Wände zum Schlafen, aber teilen sich im Regelfall Küche und Bad mit anderen internationalen Gästen. Im Gegensatz zu einem Hotelbesuch, sind Sie im Airbnb Urlaub Ihr eigener Chef. Frei von festen Essenszeiten und Programm, kommt es Ihnen durch den flexiblen Tagesablauf so vor, als würden Sie in Ihrem Reiseziel leben. Das perfekte Konzept, wenn Sie Lust auf Neues haben und gleichzeitig Geld sparen möchten.

Zu Ihrem Aufenthalt gibt’s gratis Insiderwissen on top. Treffen Sie Ihren Host zufällig auf dem Flur, können Sie Ihn direkt nach exklusiven Insider-Tipps, fernab der Touristenhotspots, fragen. Dieser kulturelle Austausch mit Einheimischen findet in Hotels oft nicht statt.

Ist Airbnb ein reiner Segen?
Da Unterkünfte über die Plattform überwiegend von Privatpersonen angeboten werden ist es wichtig, die Seriosität der Bleibe zu überprüfen. Wirkt der Besitzer vertrauenswürdig? Passen die Bilder zum Preis und der Lage? Wie sind die Bewertungen ehemaliger Gäste? Hinweise wie „Superhost“, „im Normalfall ausgebucht“ oder „seltenes Fundstück“ in der Beschreibung, weisen auf eine anständige Unterkunft hin.

Auch wenn der Preis verlockend ist, sollten Sie besonders in Großstädten über die Folgen Ihrer Airbnb-Buchung nachdenken. Vor allem in Städten wie Barcelona, ist der Wohnraum sehr knapp. Private Vermietungen an Touristen sorgen dafür, dass normale Einwohner immer mehr Schwierigkeiten haben, eine Wohnung zu finden.

Allerdings ist Airbnb gerade in ländlichen Räumen oder weniger Touristen lästigen Städten eine gute und günstige Alternative zu hochpreisigen Hotels und eine tolle Möglichkeit, sich an einem Ort richtig heimisch zu fühlen.

Bilder: © nd3000 – AdobeStock & © Spectral-Design

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Näheres unter Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen